Sie sind hier:

1. Ausgangsanalyse

Die Letschiner Schule ist eine Schule in einem ländlichen, strukturschwachen Raum Brandenburgs. Hier lernen Schülerinnen und Schüler der Primar- und Sekundarstufe I gemeinsam unter einem Dach.

Seit Beginn des Schuljahres 2006/07 wird im Primarbereich ein integratives Angebot der Ganztagsbetreuung in teilweise gebundener Form umgesetzt. Alle Schüler werden in der Verlässlichen Halbtagsschule (VHS) täglich in der Zeit von 7.00 Uhr bis 13.20 Uhr beschult und können zusätzlich ab 13.30 Uhr Angebote anwählen, die durch Kooperationspartner, Erzieher und Lehrer geleitet werden. Einige Kinder besuchen ab 6.00 Uhr den Frühhort.

Der Sekundarbereich I unserer Schule arbeitet bereits seit 1992/93 als Ganztagsschule nach dem Modell der voll gebundenen Form an vier Tagen in der Woche von 7.00 bis 15.00 Uhr.

Ein Mittagsband wird an allen fünf Unterrichtstagen für die Schülerinnen und Schüler angeboten.

Gemeinsam mit dem Schulträger, der Gemeinde Letschin, und Kooperationspartnern wollen wir Ganztag im Sinne unseres in Fortschreibung befindlichen Schulprogramms gestalten.

Dabei lassen wir uns von der Idee: „Die Letschiner Schule ist ein Wohlfühlort, an dem WIR ganztägig lernen, leben und uns individuell auf die Zukunft vorbereiten" leiten. Als „Schule mit hervorragender Berufsorientierung" fühlen wir uns dieser Leitidee verpflichtet.

Zur Sicherung des Schulstandortes wurden mit Beginn des Schuljahres 2009/2010 Grund- und Oberschule der Gemeinde Letschin zur Organisationsform „Letschiner Oberschule mit Grundschulteil"  zusammengefasst.

Ausgehend von der 4. Fortschreibung des Schulentwicklungsplanes 2012 bis 2017 gilt die Letschiner Schule/ Grund- und Oberschule mit Ganztag als, für diesen Zeitraum, gesicherter Schulstandort. 297 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 10 werden ganztägig von 27 Kolleginnen und Kollegen betreut und dabei von zwei Schulsozialarbeitern und fünf Erzieherinnen unterstützt.

Der Einzugsbereich erstreckt sich auf die Gemeinde Letschin mit den Ortsteilen Letschin, Gieshof-Zelliner Loose, Groß Neuendorf, Kiehnwerder, Kienitz, Neubarnim, Ortwig, Sietzing, Sophienthal und Steintoch, das Amt Golzow mit den Gemeinden Golzow, Alt Tucheband (Ortsteile: Alt Tucheband Hathenow Ratstock), Bleyen-
Genschmar (Ortsteile: Bleyen und Genschmar), Küstriner Vorland (Ortsteile: Gorgast,

Küstrin-Kietz, Manschnow ) und Zechin (Ortsteile: Buschdorf, Friedrichsaue, Zechin), das Amt Neuhardenberg mit der Gemeinde Neuhardenberg sowie die Gemeinde Gusow-Platkow.

186 Schüler sind auf die Busse des öffentlichen Nahverkehrs angewiesen, der auch die An- und Abfahrzeiten vorgibt. Des Weiteren sind Kolleginnen und Kollegen als Beraterin bzw. Berater im Land Brandenburg tätig, einige arbeiten verkürzt und weitere befinden sich in Altersteilzeit, andere unterrichten sowohl im Primarstufenbereich als auch in der Sekundarstufe I, wodurch sich bestimmte Zwänge für die Gestaltung des Ganztages an unserer Schule ergeben.

Im Rahmen des Ganztages steht dem Sekundarbereich der Letschiner Schule für das Schuljahr 2012/2013 eine gesonderte Stellenzuweisung von 29 Lehrerstunden und eine Mittelzuweisung in Höhe von 2660,00 € und dem Primarbereich eine gesonderte Stellenzuweisung von 24 Lehrerstunden sowie eine Mittelzuweisung in Höhe von 5180,00 € zur Verfügung.