Sie sind hier:

Schulbeginn im Freibad Zechin 2013

Traditionsgemäß begann  das Schuljahr der Drittklässler der Letschiner Schule im Schwimmbad Zechin. 22 Mädchen und Jungen wollten das Schwimmen erlernen oder sich auf die Abnahme der Schwimmprüfung vorbereiten. Mit viel Freude fuhren wir 9 Tage nach Zechin und gaben in jeder Übungsphase unser Bestes. Einige konnten schon gut schwimmen und übten somit das Bahnausdauerschwimmen und das Springen und Tauchen im tiefen Wasser. Eine weitere Gruppe erlernte  die richtigen Schwimmbewegungen und traute sich, am Steg mit Hilfe zu schwimmen. Eine kleine Gruppe von Schülern konnte noch gar nicht schwimmen und fing täglich erst mit Trockenübungen und Übungen im Flachwasser an. Am Ende hatten 10 Schüler das Bronzeabzeichen, 3 Schüler das Seepferdchen und 3 Schüler das Schwimmen ohne Nachweis bescheinigt bekommen. Herr Dunst, unser Rettungsschwimmer und Begleiter, begann jeden Tag mit kleinen Wasserspielen, die viel Spaß machten und uns die Angst vor das Wasser nahmen. In den Pausen spielten wir gemeinsam verschiedene Ballspiele. Auf die Mittagspause freuten sich alle jeden Tag riesig. Noch vor Abfahrt des Busses bestellte jeder Schüler, der wollte,  sein Mittagessen bei den Begleitern Frau Saul oder Frau Poschitzki. Auf diesem Wege möchten wir uns rechtherzlich bei dem netten Team vor Ort im Freibad Zechin für die Beköstigung und Unterstützung bedanken.

Schüler der Klasse 3 der Letschiner Schule

Frau Saul und Frau Poschitzki